Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie

Die Ergotherapie behandelt in diesen Fachbereichen Personen aller Altersstufen.

Sie sollen lernen ihre Fähigkeiten zu nutzen und durch veränderte Verhaltensweisen und Arbeitsabläufe eine Behinderung zu vermeiden und/oder zu kompensieren. Dieses soll eine größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag ermöglichen.

Mögliche Ziele der Orthopädie, Traumatologie und Rheumatologie

  • Erlernen normaler Bewegungen
  • Verbesserung der Koordination
  • Sensibilitätsförderung
  • Schmerzreduktion
  • Förderung alltäglicher Tätigkeiten (z.B. Nahrungsaufnahme, Körperpflege, Bekleidung)
  • Kompensation bleibender Defizite
  • Hilfsmittelberatung und Umfeldanpassung

Häufigste Diagnosen

  • Verletzungen der Nerven v.a. in den Armen und im Rumpf
  • Verletzungen der Knochen, Muskeln und Sehnen
  • Entzündliche degenerative Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • Angeborene oder erworbene Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und Hände
  • Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke
  • Abnutzungserscheinungen
  • Tumore der Knochen, Muskeln oder Nerven
  • Zustand nach Amputationen
  • Verbrennungen